Die SchreibWerkstatt132 ist ein virtueller Raum und ein betreutes Angebot zur Entwicklung

  • des Schreibens
    • als Werkzeug des Denkens,
    • als Dokumentationsform,
  • von Texten
    • verschiedener Gattungen,
    • mit unterschiedlichen Funktionen.

Was passiert in der SchreibWerkstatt132?

Im Rahmen der SchreibWerkstatt132 (lies: dreizehn-zwo) biete ich regelmäßig Kurse und Workshops an, die in das wissenschaftliche Schreiben und das Verfassen von Sach- und Gebrauchstexten einführen. Darüber hinaus gehören auch verschiedene Zugänge zum persönlich-reflektierenden Schreiben zur Angebotspalette.

Wer darf mitmachen?

Workshops und Seminare zum wissenschaftlichen Schreiben richten sich an Studierende, die sich auf das Verfassen von Haus- und Abschlussarbeiten vorbereiten wollen. Einige Seminare werden fachübergreifend angeboten, andere richten sich an Studierende ausgewählter Fakultäten.

Angebote im Bereich Sach- und Gebrauchstexte richten sich an alle, die beruflich, im Ehrenamt oder für private Zwecke gelegentlich Texte verfassen (wollen / sollen / müssen) und sich hierfür das nötige Handwerkszeug aneignen möchten. Zu den Sach- und Gebrauchstexten zählen Sitzungsprotokolle ebenso wie Fachberichte, Newsletter- und Websitetexte oder Gebrauchsanweisungen.

Workshops zum reflektierenden Schreiben stehen allen offen, die gerne schreibend denken und denen ein Blatt Papier (oder auch ein Notebook-Display) als Reflexionsfläche ihres Erlebens und Denkens willkommen ist.

Alle Angebote sind auch von bestehenden Gruppen buchbar und können zudem in Form einer Einzelbetreuung zur Realisierung konkreter Schreibprojekte in Anspruch genommen werden.

mmmmmmmm
 
 
Martina Weinem, Schreibwerkstatt 132, Schreibberatung, Schreibcoaching, Schreibtraining, Schreiblabor, Textlabor, Textwerkstatt