Nach der Lieblingswort-Sammlung 2013 gab es im Sommer 2014 die zweite Mitmach-Aktion für alle, die gerne mit Worten umgehen. Sie hieß BEIDES - ein musikalisch-literarisches Crossover und ging auf das Ideen-Konto von STARKE STIMMEN e.V.

Eine Textauswahl finden Sie unter dem Menupunkt "Beiträge".

 

Worum geht es bei BEIDES?

Auf musikalischer Seite besteht BEIDES aus einem PopChorProjekt am 20./21.9.2014 mit Rainer Stemmermann inklusive Konzert-Teilnahme am 3.10.2014. Wer hier mitsingen möchte, findet aktuelle Infos sowie einen Überblick über das Gesamtkonzept unter www.StarkeStimmen.de.

Auf literarischer Seite sind Sie herzlich eingeladen, sich mit verschiedenen Dimensionen von BEIDES auseinanderzusetzen und uns Ihre selbst verfassten (Kurz-) Texte und Gedichte zu diesem Thema zu senden. Ihre Beiträge fließen in die musikalische Vorbereitung und die Abschlusspräsentation am 3.10.2014 ein (siehe unten).

BEIDES als Thema

Wir erleben die Welt als einen Ort, der durch Polaritäten entsteht: Tag und Nacht bilden den Grundrhythmus des Lebens, und die Entscheidung zwischen JA und NEIN leitet unser Handeln Tag für Tag. Manche dieser Pole scheinen einander unvereinbar gegenüber zu stehen, andere wirken eher wie sich ergänzende Endpunkte eines breiten Spektrums von Möglichkeiten.
Im literarischen Teil von BEIDES geht es darum, wie wir Polaritäten wahrnehmen und bewerten, wo wir uns zwischen den Polen verorten, wie wir uns dabei fühlen und verhalten und was daraus für uns folgt. Welche Polaritäten sind für Sie zentral? Von welcher Seite aus würden Sie das Thema BEIDES betrachten? Hier ein paar Beispiele:

  Herz und Hirn: wovon lassen wir uns leiten?

  Wunsch und Wirklichkeit: Was ist real? Was ist wirksam? Wie viel brauchen wir von beidem?

  Wissen und Intuition: wo brauchen wir „harte Fakten“ als Grundlage für Entscheidungen, wann lassen wir uns von unserem Gespür, unserer Intuition leiten, von einem inneren Wissen, das sich selbst genug ist?

  Liebe und Hass, Mut und Angst, Stillstand und Bewegung … welche sind die zentralen Gegenpole, die Sie herausfordern, die Ihr Leben formen oder mit denen Sie Ihr Leben formen? Was ist Ihnen wichtig?

Finden Sie Ihre Themen. Und finden Sie BEIDES darin. Schreiben Sie. Sachlich, lyrisch oder erzählend, ganz wie Sie wollen.

Und so haben wir uns das gedacht:

Wir wünschen uns Texte zum Thema BEIDES, die mindestens einen Satz und höchstens zwei Seiten umfassen. Sie können uns nach und nach auch gerne mehrere Texte senden (allerdings nicht Ihren gesamten Fundus).

Textsorte: variabel. Je nach Geschmack verpacken Sie Ihre Gedanken zu BEIDES als Gedicht oder Sachtext, als Minikrimi oder philosophische Betrachtung, als Erzählung oder virtuellen Tagebucheintrag.

Teilnehmen können alle, die oft Stift und Tastatur zum Denken nutzen, gerne nach dem besten Wort für eine Sache suchen und Lust haben, sich von BEIDES inspirieren zu lassen.

Sie erhalten als Anregung und verbindendes Element bis kurz vor dem Konzert am 3.10.2014 regelmäßig Mails, die jeweils einen anderen Aspekt oder ein neues Unterthema von BEIDES in den Mittelpunkt rücken. Sie dürfen aber auch gerne selber Schwerpunkte setzen.

Was passiert mit den Texten?

Zunächst sollen die Texte in den Proben zum Konzert am 3.10.2014 für zusätzliche Inspiration sorgen. Alle Einsendungen werden den dort beteiligten SängerInnen zur Verfügung gestellt.

Eine Auswahl wird zudem fortlaufend auf www.SchreibWerkstatt132.de veröffentlicht.

Eine kleinere Auswahl wird im Rahmen des Abschlusskonzertes präsentiert. Die Präsentationsform richtet sich nach Art der ausgewählten Beiträge und nach der weiteren Entwicklung des Gesamtprojektes. Die Möglichkeiten reichen von Rezitationen über visuelle Präsentationen bis hin zur musikalischen Einbindung von Textsequenzen.

Die Texte und ihre VerfasserInnen

Wir möchten, dass die Texte für sich stehen und unabhängig davon wahrgenommen werden, wer sie verfasst hat. Daher werden die ausgewählten Texte erst zum Ende des Projektes mit den Namen der AutorInnen verknüpft.

Pseudonym: wenn berufliche oder persönliche Gründe gegen ein Outing als Autorin oder Lyriker sprechen, dürfen Sie sich unter Pseudonym beteiligen. Wir möchten nämlich, dass ein Teil Ihrer Schubladenschätze das Licht der Welt erblickt. In diesen Fällen senden Sie Ihre Texte postalisch an untenstehende Adresse. Bitte als PDF und offenes WORD-Dokument auf CD-ROM plus Ausdruck. Alle anderen Einsendungen bitte per Mail (siehe unten).

Ab sofort freuen wir uns …

  auf hoch- und tiefsinniges, auf emotionale Dichte und transparente Hirngespinste, auf Tragik, Drama und trockenen Humor, auf sachliches, blumiges und rhythmisches und sind schon sehr gespannt, was Sie uns schicken werden!

  auf Ihre Zuschriften an texte@martina-weinem.de bis zum 28.8.2014 (Betreff: BEIDES Text)

Danach geht es in Etappen weiter bis zum 3.10.2014 mit kleinen Impuls-Mails und dem regelmäßigen Upload einer Auswahl Ihrer Einsendungen.

Herzliche Grüße

Rainer Stemmermann
(der sich jetzt wieder der Musik zuwendet)

& Martina Weinem

 

_________________________________

BEIDES wird unterstützt vom
Landschaftsverband Rheinland