Die Lieblingswort-Sammlung ...

... war eine Mitmach-Aktion der SchreibWerkstatt132 im Sommer 2013, an der sich 240 Menschen zwischen 2 und 86 Jahren mit insgesamt 431 Lieblingsworten beteiligt haben. Zu sehen ist die Lieblingswort-Sammlung im Kreativ.Quartier Lohberg / atelier freiart (siehe Lieblingswort-Update vom 24.11.2013). Die folgenden Lieblingswort-Updates zeigen bereits einen Teil der spannenden, witzigen, erhebenden und wunderlichen Wort-Ausbeute in rückwärts-chronologischer Reihenfolge.

 

Lieblingswort-Update 24.11.2013

Durchbruch. Liebe Lesende und Schreibende, neulich im Gespräch bin ich auf die geradezu schicksalhafte Doppelbedeutung des Wortes Durchbruch gestoßen. Von manchen Menschen als sich einstellender Erfolg oder auch als Vorstoß zu neuen Erkenntnissen ersehnt, bedeutet ein Durchbruch doch auch, dass an irgendeiner Stelle was kaputt geht. – Im besten Fall etwas, was sowieso im Wege steht: das eigene Zaudern, schlechte Rahmenbedingungen, unnötige Sorgen, die man durchbricht und über Bord wirft: der Durchbruch als Befreiung.Im weniger günstigen Fall ... (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 13.10.2013

Liebe Lesende und Schreibende, heute wird es sinnlich, denn als ich die Lieblingswort-Sammlung aufschlug, waren es die lautmalerischen Begriffe, an denen ich hängenblieb. Knusprig zum Beispiel, ich hatte es schon mal erwähnt, von C.J. Solche Worte muss man ein paar mal wiederholen, bis man merkt, was da alles drinsteckt. Knusprig. – Hören Sie dieses leise Krachen, wenn der Keks zerspringt und... (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 22.09.2013

Liebe Lesende und Schreibende, nun ist sie zu Ende, die wahrscheinlich erste Lieblingswortsammlung im überschaubaren Nahbereich. Ganz herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Es kam viel Schönes, Spannendes und Wohlklingendes zusammen, dazu auch Alltägliches, das durch häufige Nutzung in den Stand eines Lieblingswortes versetzt wurde. Insgesamt haben … (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 08.09.2013

Schmunzeln ... Liebe Lesende und Schreibende, hiermit leite ich die Schlussrunde ein. Wenn Sie sich noch nicht für ein Lieblingswort entschieden haben: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür, denn am kommenden Sonntag, dem 15.09.2013 endet die Sammelaktion.
Heute leite ich Ihnen einige der besonderen Wohltaten weiter, die hier eingehen. Zum Beispiel obiges Schmunzeln von M.R. - "weil es sofort beim aussprechen oder lesen dazu anregt" (... und? hat´s funktioniert?) und Seelenheil - "weil es ... (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 01.09.2013

Endoplasmatisches Retikulum. Und natürlich Ratzefummel. Liebe Lesende und Schreibende, es gibt so Worte aus der Schulzeit, die einfach beeindruckend waren. Das heutige Auftaktwort war so eines. J.W. hat es geschickt und dankenswerterweise eine Erläuterung mitgeliefert, denn so genau hätte ich nicht mehr gewusst, was es ist:„Es kommt aus der Biologie und beschreibt in der Zellkunde ein reich verzweigtes Kanalsystem flächiger Hohlräume, das von ... (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 25.08.2013

Liebe Lesende und Schreibende, wissen Sie, wie das erste Wort lautet, das ich für die Lieblingswort-Sammlung bekommen habe? Merkwürdig. Ja, genau: merkwürdig. Ich hatte gerade morgens die Lieblingswort-Sammelkarten aus der Druckerei geliefert bekommen und mich gefreut, sie nachmittags mit zu einem Netzwerk-Treffen nehmen zu können. Und nachdem ich dort die Aktion vorgestellt hatte, bekam ich es in die Hand gedrückt, formlos auf einem Zettel vom Abreißblock: merkwürdig. In seiner doppelten Bedeutung beschreibt es ziemlich gut die Reaktionen, die ich auf diese Sammlung... (weiterlesen)

Lieblingswort-Update 18.08.2013

P A M P E L M U S E. PampelMuse. Liebe Lesende und Schreibende, dies ist eines von über 100 Lieblingsworten, die inzwischen hier eingegangen sind. C.R. hat es gemailt, weil sie dieses Wort schon seit ihrer Kindheit mag und es mit seinen vielfältigen Assoziationen für alle Sinne bestimmt ist. – Ich erinnere mich, dass ich Pampelmuse als Kind ebenfalls lustig und sympathisch fand, aber die Muse habe ... (weiterlesen)

 

 

Lieblingswort-Sammel-Aufruf (als PDF)

Die SchreibWerkstatt132 veranstaltet im Rahmen des ruhrgebietsweiten Festivals extraklasse! ab sofort bis zum 15.09.2013 die vermutlich erste Lieblingswort-Sammlung in Dinslaken, am rechten Niederrhein oder soweit man überhaupt gucken kann. Wer Lust hat, schöne, spannende oder besonders wohlklingende Worte beizusteuern, ist hierzu herzlich eingeladen. Je früher, desto besser! Alle Altersgruppen sind willkommen, pro Person dürfen bis zu drei Worte abgegeben werden.* 

Lieblingswort-Tauschbörse und Lieblingswort-Buch
Ihren Höhepunkt und Abschluss findet die Lieblingswort-Sammlung am 14. und 15.09.2013 im Kreativ.Quartier Lohberg. Dort richtet die SchreibWerkstatt132 im Rahmen des ruhrgebietsweiten Festivals extraklasse! mit dem bis dahin entstandenen Fundus eine Lieblingswort-Tauschbörse ein.
Damit die Sammlung auch künftigen BesucherInnen des Kreativ.Quartier Lohberg nutzt, werden die Lieblingsworte in Buchform zusammengestellt. Dieses Lieblingswort-Buch erhält seinen festen Standort im Eingangsbereich des Zechengeländes im Atelier freiart, wo es zu den Öffnungszeiten eingesehen werden kann. Wer dann künftig durch das Tor an der Hünxer Str. 374 tritt, um durch den Bergpark zu schlendern oder am nahe gelegenen See die Seele baumeln zu lassen, kann dort einkehren und sich ein Lieblingswort mitnehmen: als Wegzehrung für den Geist oder als Inspiration für Herz und Phantasie, je nachdem, wie die Wahl ausfällt.

 

 

Die wichtigsten Infos in Kürze:

 

WAS:

Lieblingswort-Sammlung mit abschließender Tauschbörse und Präsentation in einem (einem!) Buch

 

WANN  und WO:

 

Sammlung ab sofort bis 15.09.2013, hier und jetzt, on- und offline, Tauschbörse im Rahmen der extraklasse! am 14. und 15.09.2013
von 11:00 - 17:00 Uhr im Kreativ.Quartier Lohberg,
Hünxer Str. 374, 46537 Dinslaken

kkkkkkkkkkkkk

WIE:

 

 

Senden Sie Ihr(e) Lieblingswort(e) - maximal drei Stück!
per Mail an lieblingswort@schreibwerkstatt132.de
oder per Post an Schreibwerkstatt132, Martina Weinem,
Annastr. 22, 46537 Dinslaken.

 
 

Damit Sie und ich es leichter haben, hier noch ein paar Hilfsmittel:
- Vordruck für postalische Teilnahme (Sie können aber auch Ihre eigenen Postkarten nehmen)
- Liste für teilnehmende Gruppen (ich nehme aber auch einen Haufen Zettel im Umschlag, Hauptsache alles ist gut lesbar)

 

* In die Sammlung werden nur verständliche, jungendfreie (... undsoweiter, Sie wissen schon: freiheitlich-demokratische Grundordnung...) Beiträge aufgenommen. Damit ich mir da sicher sein kann: Dialekte, Fachbegriffe und nicht-deutsche Begriffe bitte erläutern!